Ein Gespräch mit Philipp Treudt für Geheimtipp-Köln

Ich hoffe sehr, dass ihr Euch ein Exemplar von Philipp Treudt’s erstem Fotografie Projekt „Thank You For The Music“ in den letzten Wochen auf Startnext im Crowdfunding gesichert habt! Wenn nicht, müsst ihr es wohl noch nachholen. Ich hatte mit Philipp zum Start seines Fundings hier für diesen kleinen Köln-Blog über das Projekt gequatscht. Den… Ein Gespräch mit Philipp Treudt für Geheimtipp-Köln weiterlesen

Stephan Strache und sein Fotoprojekt „Straßen aus Zucker“ in Köln

Stephan Strache ist Fotograf aus Köln. Unsere Wege haben sich schon das ein oder andere mal gekreuzt, so richtig habe ich seine fotografisches Schaffen aber nicht analysiert. Ein Fehler, wie ich im Rahmen des Kwerfeldein Bildbesprechungs-Live-Streams feststellen musste. Dort präsentierte Stephan nämlich ein paar Ergebnisse seines neusten Fotoprojekts namens Straßen aus Zucker Köln, dass er… Stephan Strache und sein Fotoprojekt „Straßen aus Zucker“ in Köln weiterlesen

THANK YOU FOR THE MUSIC – Ein Fotomagazin über die Kölner Clubs und Bars in der Corona Zeit

Philipp Treudt ist eigentlich Gastronom in Köln und betreibt das Scheue Reh, eine Bar am Hans-Böckler Platz in der Innenstadt. Wie viele andere Gastronomen auch, traf ihn die Corona-Krise besonders hart. Kompletter und monatelanger Lockdown mit einer ungewissen Zukunft. Wiedereröffnung mit strengen Auflagen. Er hat noch Glück, denn das Scheue Reh besitzt eine Außengastronomie und… THANK YOU FOR THE MUSIC – Ein Fotomagazin über die Kölner Clubs und Bars in der Corona Zeit weiterlesen

Domburg.Du Irgendwas.

Domburg. Du undefinierbares Irgendwas. Ein bisschen fühlt es sich an, wie das kleine Kaff im Nachbardorf, das jeder kennt. Weil gefühlt jeder schonmal in Domburg war. Ist aber ja auch praktisch, dass es gerade aus NRW mit dem Auto in einer überschaubaren Autobahnfahrt zu erreichen ist. Vielleicht ist auch der Grund, warum Domburg zum heimlichen… Domburg.Du Irgendwas. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Schäl Sick – ganz okay

Köln spaltet sich gerne in zwei Lager. Ein bisschen nimmt man die geografische Grenze „Rhein“ zum Anlass, sich gerne über die Schäl Sick lustig zu machen. Weil man eben nicht auf der richtigen Rheinseite unterwegs ist. Richtig bedeutet die Seite vom Rhein, wo der Dom steht. Ich mache mir aus so Dingen nichts. Sie sind… Schäl Sick – ganz okay weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Kuns for Kölle: 66 Prints und 877,61 Euro fürs Grünfeld

Anfang des Monats ging die “Kuns for Kölle” Aktion vom BlackLemon Club online. Ziel war es, der Gastronomie ein wenig unter die Arme zu greifen und vor allem auch eine größere Öffentlichkeit zu schaffen. Insgesamt 11 Fotografen steuerten 11 Prints ihrer jeweiligen Lieblingsgastronomie bei. Ich war mit einem Foto vom Grünfeld dabei.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Warum jede Ausstellung eine Gute ist!

Man kann ewig warten und hoffen, wenn man von einer Ausstellung der eigenen Fotografien träumt. Man kann sein Glück aber auch selbst in die Hand nehmen. Als ich 2015 mit “Nudelines” meine erste Ausstellung realisierte, weil ich das Projekt für würdig fand, habe ich nicht gewusst, was ich bei mir selbst damit lostrete.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Kuns for Kölle

Die Jungs von Blacklemon.club hatten da eine Idee und haben die Kampagne „Kuns for Kölle“ gestartet. 11 Fine-Art Prints von 11 Kölner Fotografen für 11 Kölner Gastronomien. Auch ich bin dabei.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie