Domburg.Du Irgendwas.

Domburg. Du undefinierbares Irgendwas. Ein bisschen fühlt es sich an, wie das kleine Kaff im Nachbardorf, das jeder kennt. Weil gefühlt jeder schonmal in Domburg war. Ist aber ja auch praktisch, dass es gerade aus NRW mit dem Auto in einer überschaubaren Autobahnfahrt zu erreichen ist. Vielleicht ist auch der Grund, warum Domburg zum heimlichen… Domburg.Du Irgendwas. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Schäl Sick – ganz okay

Köln spaltet sich gerne in zwei Lager. Ein bisschen nimmt man die geografische Grenze „Rhein“ zum Anlass, sich gerne über die Schäl Sick lustig zu machen. Weil man eben nicht auf der richtigen Rheinseite unterwegs ist. Richtig bedeutet die Seite vom Rhein, wo der Dom steht. Ich mache mir aus so Dingen nichts. Sie sind… Schäl Sick – ganz okay weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Kuns for Kölle: 66 Prints und 877,61 Euro fürs Grünfeld

Anfang des Monats ging die “Kuns for Kölle” Aktion vom BlackLemon Club online. Ziel war es, der Gastronomie ein wenig unter die Arme zu greifen und vor allem auch eine größere Öffentlichkeit zu schaffen. Insgesamt 11 Fotografen steuerten 11 Prints ihrer jeweiligen Lieblingsgastronomie bei. Ich war mit einem Foto vom Grünfeld dabei.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Warum jede Ausstellung eine Gute ist!

Man kann ewig warten und hoffen, wenn man von einer Ausstellung der eigenen Fotografien träumt. Man kann sein Glück aber auch selbst in die Hand nehmen. Als ich 2015 mit “Nudelines” meine erste Ausstellung realisierte, weil ich das Projekt für würdig fand, habe ich nicht gewusst, was ich bei mir selbst damit lostrete.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fotografie

Mein erstes Kopfhörer-Konzert auf der Summer Stage im Jugendpark

Schon irgendwie phänomenal, wie sich das Leben manchmal überlegt, dich vom Gegenteil zu überzeugen. Diese in den letzten Jahren aufkommenden „Silent Konzerte“ oder Discos haben nie wirklich mein Interesse geweckt. Als dann klar war, dass das Maxim Releasekonzert für seine neue Platte „Grüne Papageien“ auf der Summer Stage mit Kopfhörern stattfinden wird, hatte ich noch… Mein erstes Kopfhörer-Konzert auf der Summer Stage im Jugendpark weiterlesen

Kölner Blogs und Blogger aus Köln

Ebenfalls kein Geheimnis ist, dass ich meine Liebe zu Blogs nie so ganz verloren habe. Auch wenn sie zunehmend von Instagrammer und Youtubern verdrängt wurden, hängt mein Herz ein bisschen an ihnen. Diesen persönliche, subjektiven Texten. Der Liebe zum Detail und diesem unerdenklichen Fleiß. Weil ich sie nie abschreibe, habe ich jetzt hier einen neuen… Kölner Blogs und Blogger aus Köln weiterlesen

Warum wir bei den Asphaltfründen auf Recover von Railslove zur digitalen Kontaktverfolgung setzen

Eigentlich war das alles eine Schnapsidee, die es schon vor zwei Jahren gab. Jetzt ist sie mit den Asphaltfründen am letzten Donnerstag Realität geworden. Eine entspannte Fahrrad-Ausfahrt rund um die Tore von Köln. Ein, zwei Stündchen in die Pedale treten, danach ein gemeinsames Kölsch und Feierabend. Bewegung an der frischen Luft ist bei den Temperaturen… Warum wir bei den Asphaltfründen auf Recover von Railslove zur digitalen Kontaktverfolgung setzen weiterlesen

Ein Hoster-Wechsel für klimaneutrales Hosting dieses Blogs

Wie ich auf klimaneutrales Hosting gekommen bin? Für diesen kleinen Blogpost habe ich extra nochmal nachgeguckt. Seit dem 1.9.2015 laufen alle meine Projekte bei ein und demselben Hoster. Bisher war ich auch damit ziemlich happy und habe erst kürzlich für 3 weitere Jahre meinen Hosting-Vertrag dort verlängert. Doch dann stieß ich letzte Woche auf einem… Ein Hoster-Wechsel für klimaneutrales Hosting dieses Blogs weiterlesen

Das Künstlerhaus „Quartier am Hafen“ in Poll möchte sich vergrößern

Seit inzwischen fünf Jahren bin ich im Quartier am Hafen mit meinem Studio beheimatet. Das Künstlerhaus mit seinen insgesamt 86 Ateliers gehört zu den größten Künstlerhäusern in Köln. Anders als viele andere Kunsthäuser in Deutschland ist das Quartier im Hafen im rechts-rheinischen Stadtteil Poll allerdings nicht in öffentlicher, sondern privater Hand. Das bedeutet, dass lediglich… Das Künstlerhaus „Quartier am Hafen“ in Poll möchte sich vergrößern weiterlesen

Wie ich eigentlich auf die Idee zu „Auf ein Kölsch“ gekommen bin?

Witzig, dass du fragst. Bin mir zwar ziemlich sicher, dass ich das schon sehr oft erzählt habe, aber vielleicht tue ich dir ja auch Unrecht 😉 Und wenn ich ehrlich bin, wollte ich das schon ganz lange mal ganz offiziell niederschreiben. Für mich und mein vielleicht älter werdendes Gedächtnis. Ich warne dich aber vor, das… Wie ich eigentlich auf die Idee zu „Auf ein Kölsch“ gekommen bin? weiterlesen